Büro Berlin

Genthiner Straße 11
10785 Berlin

Tel.: (030) 26 39 53 99 0
Fax: (030) 26 39 53 99 99

berlin@ffwkanzlei.de

Büro Erlangen

Langemarckplatz 7
91052 Erlangen

Tel.: (09131) 940 22 0
Fax: (09131) 940 22 22

erlangen@ffwkanzlei.de

Büro Hannover

Osterstraße 1
30159 Hannover

Tel.: 0171 49 48 050

hannover@ffwkanzlei.de

Büro Köln

Merlostraße 2
50668 Köln

Tel.: (0221) 97 27 519
Fax: (0221) 73 01 34

koeln@ffwkanzlei.de

Vergaberecht

Das Vergaberecht unterliegt sowohl aufgrund seiner starken Abhängigkeit von europarechtlichen Vorgaben als auch aufgrund des relativ kurzen Zeitraums der detaillierten Kodifizierung in Deutschland noch weitreichenden Änderungen.

Wir verfolgen die Änderungen in Gesetzgebung und Rechtsprechung, um unsere Mandanten in allen Fragen des Vergaberechts kompetent beraten zu können.

Unser Leistungsspektrum umfasst hierbei:

  • Bau-, Liefer- und Dienstleistungsvergaben
  • Sektorenvergaben
  • Vergabenachprüfungsverfahren


Darüber hinaus bieten wir in diesem Rechtsgebiet verschiedene Seminarveran­staltungen an, welche sich vor allem an nichtjuristische Mitarbeiter sowie an Mitarbeiter aus den Rechtsabteilungen unserer Mandanten richten.

Bau-, Liefer- und Dienstleistungsvergaben

Oberhalb der jeweiligen Schwellenwerte sind öffentliche Auftraggeber dazu gezwungen, Aufträge für Bau-, Liefer- und Dienstleistungen öffentlich auszuschreiben und im Wege eines formellen Verfahrens zu vergeben. Die hierfür relevanten Normen des GWB und der VOB/A und VOL/A sind erst kürzlich im Rahmen des Vergaberechts­modernisierungs­gesetzes geändert und angepasst worden.

Wir bieten unseren Mandanten unabhängig vom Beschaffungsgegenstand und der Art des Vergabeverfahrens eine umfassende Beratung, um die Chancen auf eine Auftragserteilung zu maximieren.

Ihre Berater:
Jörg Fricke (Berlin)
Kristin Kirchhoff (Berlin)
Dr. Moritz von Münchhausen (Hannover)
Tim Maurenbrecher (Köln)
Kai Landvoigt (Berlin)
Sebastian Koch (Köln)

Sektorenvergaben

Für Auftraggeber, die auf dem Gebiet der Trinkwasser- oder Energieversorgung oder des Verkehrs tätig sind, galten auch bislang spezielle Regelungen bei der Vergabe von Aufträgen. Der deutsche Gesetzgeber hat 2010 zur Umsetzung europäischer Richtlinien die Sektorenverordnung (SektVO) erlassen, die diese Regelungen in einem Regelwerk bündelt.

Durch unsere beratende Tätigkeit im Bereich des Verkehrswegebaus, insbesondere des Gleisbaus, bieten wir unseren Mandanten auch in dieser Spezialmaterie eine umfassende juristische Beratung auf höchstem Niveau.

Ihre Berater:
Jörg Fricke (Berlin)
Kristin Kirchhoff (Berlin)
Dr. Moritz von Münchhausen (Hannover)
Tim Maurenbrecher (Köln)
Kai Landvoigt (Berlin)
Sebastian Koch (Köln)

Vergabenachprüfungsverfahren

Ähnlich wie Verfahren im einstweiligen Rechtsschutz ist auch das Vergabenach­prüfungsverfahren von seinem Eilcharakter stark geprägt.

Dies stellt allerhöchste Ansprüche an die anwaltliche Begleitung. Umfangreiche Sachverhalte müssen innerhalb verbindlich gesetzter Fristenrahmen von zwei bis fünf Tagen durchdrungen und schriftsätzlich für die Nachprüfungsinstanz aufbereitet werden.

Unsere kompetenten Mitarbeiter vertreten Sie sowohl vor den Vergabekammern der jeweiligen Bundesländer und der Vergabekammer des Bundes in Bonn als auch vor den Oberlandesgerichten.

Ihre Berater:
Jörg Fricke (Berlin)
Kristin Kirchhoff (Berlin)
Dr. Moritz von Münchhausen (Hannover)
Tim Maurenbrecher (Köln)
Kai Landvoigt (Berlin)
Sebastian Koch (Köln)